Print

Print

CSI: München

Promis streiten um ihren Gartenzaun, in der Großstadt gibt es einen Mord: Geschichten wie diese faszinieren – weil die Leser aus sicherer Entfernung verstehen wollen, wie es zu Prozessen und Verbrechen kommt. In diesem Seminar lernen Sie die Hintergründe und die Praxis kennen – sind mit dabei, im Gerichtssaal, auf der Wache, im Gefängnis. Und schreiben darüber. Bringen es auf den Punkt. Treffsicher wie im Tatort. Hart, aber gerecht. Und im Namen des Volkes.

Dozenten: 
Andreas Thieme, Gerichtsreporter, Münchner Merkur/tz
Andreas Bachner, Polizeireporter, BILD München

Das sind Sie
Redakteur, freier Journalist, Volontär – Print und Digital

Das können Sie bereits
Sie arbeiten journalistisch.

Das erwartet Sie

Dauer: 3 Tage

Tag 1: Gericht

  • Besuch einer Gerichtsverhandlung (Strafjustizzentrum)
  • Wie arbeiten Gerichte? Worüber dürfen Journalisten schreiben? Welche Regeln gibt es für Redakteure und Fotografen? Welche Pflichten hat das Gericht gegenüber Medien? Diskussion mit Klaus-Peter Jüngst (Richter und Pressesprecher Amtsgericht München) 
  • Theorie: Aufbau und Analyse von Gerichtstexten
  • Schreiben eines Übungstextes
  • Best-Practice

 Tag 2: Polizei

  • Theorie: Grundlagen der behördlichen Polizeiarbeit (Abteilungen der Kripo, Rolle der Staatsanwaltschaft, Auskunftsanspruch und -pflicht)
  • Besuch der täglichen Polizei-Pressekonferenz
  • Hintergrundgespräch mit einem Pressesprecher des Polizeipräsidiums München
  • Theorie: Recherche von Kriminalfällen, von der Meldung bis zum fertigen Text (anhand eines realen Mordfalles aus München)
  • Best-Practice

Tag 3: Gefängnis und Staatsanwaltschaft

  • Besuch und Führung in der JVA Stadelheim
  • Hintergrundgespräch mit Anstaltsleiter Michael Stumpf
  • Besuch der Asservatenkammer der Münchner Staatsanwaltschaft
  • Wie arbeiten Behörden und Medien gewinnbringend zusammen? Abschluss-Diskussion mit Oberstaatsanwältin und Pressesprecherin Anne Leiding
  • Feedback und Schlussgespräch

Das können Sie nach dem Seminar

  • Fundierte Recherche am Gericht und bei polizeiliche Kriminalfällen
  • Professioneller Umgang mit den wichtigsten Behörden
  • Ressortspezifische Texte kreativ und ausdrucksstark schreiben
  • Den richtigen Dreh finden für Polizei- und Gerichtsgeschichten
  • Die Arbeit von Gericht, Staatsanwaltschaft, Anwälten, Gefängnissen und Polizei-Pressestellen verstehen, um diese redaktionell zu nutzen

Ein Zertifikat bestätigt Ihre Teilnahme.

Das passt ergänzend

  • Kreatives Schreiben
  • Videos mit dem Smartphone
  • Multimedia Storytelling

Fragen zur Anmeldung bitte an das Sekretariat
E-Mail: abp@abp.de

Fragen zu Seminarinhalten bitte an
Dr.Sebastian Poliwoda, Seminarleiter
Tel. (089) 49 99 92-16 oder s.poliwoda@abp.de

Teilnehmer: 10
Preis: 360 Euro

Zurück zur Übersicht

Jetzt buchen

Freie Plätze
7

Kursnummer
20-426

Datum
07.12. – 09.12.2020

Preis
360 Euro

Dozent/ -in
A. Thieme, A. Bachner

Ort
München

weitere Informationen
Hotelinformationen

Legende

Plätze frei
Noch wenige Plätze frei
Warteliste